Genuss

das Allgäu schmecken

Die Region ist unsere kulinarische Schatzkammer, die zu großer Nachhaltigkeit anregt: Was bei uns auf den Teller kommt, hat keine weiten Wege hinter sich, sondern stammt von Lieferanten aus der direkten Umgebung. Die hochwertigen Produkte kombinieren wir am liebsten mit zwei besonderen Zutaten: Echte Leidenschaft und liebevolle Handarbeit. Für uns sind das schon immer die allerbesten Geschmacksverstärker.

Küche

Neues entdecken

Bodenständig und kreativ, regional und gleichzeitig international: Mit immer neuen, saisonalen
Ideen bringt unsere Küchenteam Würze und Abwechslung auf den Tisch. Falls Sie bei uns zweimal
hintereinander das Gleiche essen sollten, liegt das höchstens daran, dass es Ihnen
beim ersten Versuch so ausgezeichnet geschmeckt hat.

Franks küche

Restaurant

In bester Gesellschaft

Beim Ambiente setzen wir auf Vielfalt und Individualität. Allgäuerisch-urig oder stylisch-modern – vier verschiedene Räume plus Terrasse mit Blick auf die Skisprungschanzen und das Nebelhorn stehen Ihnen zur Verfügung, um in Ruhe oder in geselliger Runde zu speisen.

Restaurant

SOMMELIER

Gutes entkorken

Bei einem erlesenen Weinkeller mit etwa 200 Positionen haben Sie die Qual der Wahl. Oder Sie verlassen sich auf die Menschen, die nicht nur jede einzelne Flasche, sondern auch ihre Herkunft kennen. Unsere Sommeliers Erich Stadlhofer und Stefan Riese wissen, was wozu passt, beraten Weinliebhaber und veranstalten auch gern kleine Verkostungen für Genießer.

weinkeller

Bar

Wünsche einschenken

Eine Bar ist immer ein Ort, an dem Wünsche erfüllt werden: Aperitif oder Digestif, Cocktail oder Longdrink, Wein oder Bier – am Tresen bekommt jeder genau das, wonach ihm gerade der Sinn steht. So auch in der Franks Bar: Wenn Sie hier entspannt den Tag ausklingen lassen, haben Sie außerdem die Gelegenheit, aus über 60 Whiskeysorten zu wählen.

Jerôme

barchef

"Ich liebe die Arbeit an der Bar und mit Menschen. Bei mir kann jeder seinem Charakter entsprechend genießen. Bei einem Klassiker oder etwas ausgefallenem, in Ruhe oder in Gesellschaft.“

Jerôme Jürgenfeld, Barchef